Aufstieg bis 6.400 m

13. Mai 2017

41 Tag  Warten im ABC

Nachdem ich gestern überhaupt keine Informationen von unserem Team bekam, hat mich Andy heute kurz via Satellitentelefon angerufen.

Gestern sind sie vom Mittelcamp ins ABC auf 6.400 m aufgestiegen.

Unser ABC auf 6400m (Foto Wolfgang Klocker)

Unser ABC auf 6400m
(Foto Wolfgang Klocker)

Es geht allen sehr gut, nur heißt es jetzt abwarten, denn die vorausgesagte Sturmperiode ist jetzt früher gekommen als geplant.
Andy ist auch mit Charly privat (Karl Gabl, ein österreichischer Meteorologe und Bergsteiger) in Verbindung.

Die meisten Teams sind zurück ins BC gegangen – aber unsere Männer wollen im ABC abwarten.
Am 11. Mai um 15 Uhr waren die Fixseile bis zum Gipfel des Mt. Everest auf 8.848 m fertig montiert – so wäre alles gerichtet für den Aufstieg. 🙂

Für heute kann ich leider nicht mehr berichten – es bleibt das Abwarten auf eine bessere Wetterprognose …

Namaste euer Bodenpersonal Sabine und unser geduldiges Team im ABC

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Aufstieg bis 6.400 m

  1. Lieber Andy und Team (das ich ja leider nicht kenne),
    spannend ist das schon, euch so in Gedanken zu begleiten.
    Immer im Hinterkopf, es selbst nie umgesetzt und probiert zu haben. Umso mehr freue ich mich über euer Vorhaben, eure perfekte Zielverfolgung. Für den weiteren Weg wünsche ich euch von ganzem Herzen alles Glück und die besten Wetterbedingungen.
    Freue mich auf eure Rückkehr und lieber Andy, freue mich schon mit dir wieder mal in den Dolomiten etwas laufen zu gehen.
    Nicht zuletzt: ganz toll wie Sabine für uns Bodenbürger die Geschichte so gut spürbar und fühlbar werden lässt. Berg Heil Andy und Team. Der Daumen drückende Reinhard

  2. Böhm Peter sagt:

    Hallo lb.Andi mit Team;
    Was du geschafft hast ist sensationell was wird wohl dein nächster Versuch sein um die Welt zu überzeugen,daß auch „blinde“ etwas ganz besonderes zu leisten imstande sind.Viel Glück auch weiterhin
    viel Erfolg wünscht Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.