Im ABC auf 6.400 m

27. April 2017

25. Tag  Im  „Advanced Base Camp“ (vorgeschobenes Basislager) auf 6.400 m

Hallo meine treuen Leser euer Bodenpersonal ist wieder da…
Mit aktuellen Infos,  von  unserem Team ist es momentan leider sehr schwierig.
Andy versuchte mich heute anzurufen, aber die Verbindung war nach ein paar Sätzen schon wieder unterbrochen…  🙁

Aufstiegs - Karte (Andreas Unterkreuter)

Aufstiegs – Karte
(Andreas Unterkreuter)

Doch nun möchte ich euch zuerst einmal über die letzten zwei Tage berichten:
Wie schon erwähnt sind unsere Männer am 24. April zum Mittelcamp auf 5.800 m aufgebrochen – dort gut angekommen.

Erster Blick zum Mittelcamp auf 5.800m im Jahr 2015 (Foto Klemens Bichler)

Erster Blick zum Mittelcamp auf 5.800m im Jahr 2015
(Foto Klemens Bichler)

Nach einer Nacht zum Akklimatisieren, ging es dann am nächsten Tag, dem 25. April weiter zum ABC auf ca. 6.400 m.
Hier werden sie voraussichtlich 3 Tage bleiben.

Erster Blick auf das ABC auf ca. 6.440m vom Jahr 2015 (Foto Klemens Bichler)

Erster Blick auf das ABC auf ca. 6.440m vom Jahr 2015
(Foto Klemens Bichler)

Gestern, den 26. April, nach einer Nacht auf dieser Höhe, machten sie gleich noch eine Akklimatisierungstour mit ca. 300 Höhenmetern.
Andy  war ja schon im Jahr 2015 bis ins ABC gekommen, doch das starke Erdbeben, am 25. April  2015 in der Region 80 Kilometer östlich der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu, zwang sie zur Heimreise.

Heute hat sich Andy kurz gemeldet und berichtet es geht uns alle sehr gut, wir haben kein Kopfweh – ich brauchte bis jetzt noch keine einzige Kopfwehtablette und auch körperlich sind wir fit.
Andys Gedanken sind natürlich bei seinem Vater, der gestern beerdigt wurden.
Viele Freunde und Bergkollegen von Andy waren dabei – sehr berührend – danke allen die seinem Vater die letzte Ehre erwiesen haben, schön das es euch gibt.

Andy erzählte mir, dass es gestern einen starken Sturm im Lager gab und einige Zelte anderer Expedition davon flogen.
Unsere Zelte trotzten dem Sturm und es ist nichts passiert – unsere Sherpas haben gut gearbeitet beim Aufbau! 🙂

Leider habe ich auch keine aktuellen Bilder mehr bekommen und so zeig ich euch Fotos von der Expedition von 2015, damit ihr euch Vorstellen könnt wie unfreundlich es in diesen Camps ist …Mir bleibt nur die Hoffnung, dass ich morgen bessere Infos von unseren drei Männern bekomme…
Bis bald euer Bodenpersonal Sabine

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Im ABC auf 6.400 m

  1. Udo Ebner sagt:

    Hallo Andy und Sabine möchte auf diesem Weg mein Mitgefühl ausdrücken und glaube das du genau am richtigen Ort bist um den Abschied von deinem Vater zu verarbeiten,wo anders sonst hättest du sonst so viel Zeit an andere zu denken als am Fuß der chomolungma. Weis es ja aus eigener Erfahrung,und wenn es dann zach wird wirst du seine Energie schon spüren.wünsche euch viel Energie und wetterglück Udo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.