Im Everest Basislager 5.165 m

17. April 2017

15. Tag  Rasttag

Zur Info. Heute kamen leider keine Bilder, da das Übertragen eine Katastrophe ist – laut Andy brauchte er für die bar Textzeilen 1 Stunde – er weiß nicht wie er Bilder mailen soll. Mal schauen, hoffe das es wieder klappen wird – bin froh wenigstens diese Info bekommen zu haben… 🙂

„Hi Spatzl,
heute nicht viel Neues.

Spitze geschlafen, bis 07.15 Uhr voll durchgeschlafen.
Keinerlei Probleme.

Am Vormittag mit Daniel gemeinsam die Medikamente für das ABC und weiter oben gecheckt.
Die beiden Holländer, Anja und Martin gingen runter zum Rombukkloster.
Wir waren da ja schon 2015 und die staubige Straße wollten wir uns ersparen.

Jetzt am Nachmittag eine große Camp Runde mit Klemens und Wolfi gemacht.
Dabei sahen wir, dass sich in der Zwischenzeit schon einige Teams eingefunden haben und ihre Lager errichten.
U.a. hat sich Dominik Müller von Amical gleich 100 m neben uns eingerichtet.
Kurz schauten wir bei ihm vorbei und meine Frage nach seiner Schulter, die er sich ja 2016 während unserer Skitourenreise in der Antarktis verletzt hatte, beantwortete er mit einem positiven Lächeln und den Worten, „alles perfekt“.

Jetzt hängen wir ein wenig rum und ich freue mich schon auf meinen warmen Schlafsack.
Allen hier geht es sehr gut und wir müssen jetzt einfach geduldig sein, die nächste Etappe wird uns wieder Fordern.
Alles Liebe!  Andy mit seinen Männern“

Leider heute nur sehr kurze Info – aber allen geht es sehr gut 🙂

Namaste, euer Bodenpersonal Sabine

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.